Mit Gold sein Depot strategisch sinnvoll ergänzen

Nach Golde drängt, am Golde hängt – doch alles! Der Goldpreis erzielte im August 2020 einen neuen Rekordwert, fiel jedoch wieder am Ende des letzten Jahres. Trotz der Wertschwankungen ist das Interesse der Anleger an dem Edelmetall größer denn je. Aus Sorge vor den wirtschaftlichen Konsequenzen des Coronavirus versuchen viele Anleger, ihr Vermögen durch Goldkäufe abzusichern. Hinzu kommt das extrem niedrige Zinsniveau.

Wer es kaufen will, hat die Wahl zwischen Goldbarren und Münzen zum einen und Wertpapieren zum anderen, die an die Goldpreisentwicklung gekoppelt sind. Welche Produkte die richtige Wahl sind, hängt von den Zielen der Anleger ab. An dieser Stelle möchten wir Sie insbesondere über die physische Anlage in Goldbarren und –münzen informieren. Vorab jedoch ein paar wichtige Hinweise, was Sie bei einer Investition in Gold beachten sollten.

Gold ist abhängig von der Nachfrage der Anleger

Der Goldpreis schwankte in den vergangenen zwei Jahrzehnten pro Jahr im Mittel stärker als etwa die Aktienkurse. Vor diesem Hintergrund kann das Edelmetall nicht grundsätzlich als eine verlässliche Geldanlage eingestuft werden. Es hat keine innere Wertentwicklung wie etwa Unternehmen – und damit Aktien. Vor allem die Nachfrage steuert den Goldpreis. Von 2009 bis 2019 legte dieser zwar um gut 40 Prozent zu. Aber während desselben Zeitraums bescherte der Aktienindex MSCI World seinen Investoren einen Ertrag von 221 Prozent.

Dennoch kann Gold eine gute Geldanlage sein. Denn im Mix mit anderen Anlageklassen wird das Risiko gesenkt, zeitweise große Verluste zu erleiden (Stichwort Risikostreuung).

Münzen oder Barren?

Die Produkte, über die Anleger direkt und indirekt Gold kaufen können, sind vielfältig. Daher sollten gerade Einsteiger einige grundlegende Dinge wissen: Wer Gold als sicheren Hafen in Krisenzeiten betrachtet, sollte auf Goldbarren setzen. Bei der Investition in Barren muss man auf Goldgehalt, Gewicht und Kosten achten. Nur die Barren mit einem Feingoldgehalt von 99,99 Prozent lohnen den Kauf. Haben sie eine geringere Qualität, sind sie schwerer wiederzuverkaufen. Setzen Sie daher auf zertifizierte Anbieter, die Ihnen eine sichere Goldanlage garantieren.

Die IAF bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Investition an:

  • Einen ratierlichen Goldkauf aus dem Hause VARIO.GOLD (VG), mit welchem Sie per privater Blockchain abgesichert Ihr eingelagertes Gold (Hochsicherheitstresor/Bankstatus) global zum Bezahlen einsetzen oder an Dritte (VG-Kunden) übertragen können. Bei VARIO.GOLD spielen nicht nur Sicherheit und Transparenz eine große Rolle, sondern Sie kaufen hierüber nur Gold von renommierten LBMA-zertifizierten Goldprägeanstalten und profitieren von günstigen Konditionen, die sowohl durch langjährig gewachsene Verbindungen in der Branche als auch aus großen Einkaufsvolumen resultieren.
  • Als IAF-Kunde haben Sie die Wahl zwischen verschieden großer Goldbarren und -münzen, die Sie sich bei einem Direktkauf in unserem IAF-Goldshop bequem per Werttransport nach Hause liefern lassen können.  
  • Anonyme Tafelgeschäfte sind ebenso auf Bestellung bis zu einem Warenwert von 1.999,99 Euro möglich.

Eine beliebte Alternative zu Barren sind Münzen. Sie sind schon zu deutlich geringeren Beträgen zu haben. Wichtig ist, sogenannte Anlagemünzen zu kaufen. Sie sind international anerkannt. Zu den bekanntesten Münzen zählen Krügerrand, American Eagle, Maple Leaf, Britannia, Wiener Philharmoniker und Känguru. Aufgrund ihres deutlich geringeren Gewichts sind sie zwar vordergründig erschwinglicher, aber je höher die Gewichtsklasse, desto günstiger sind im Verhältnis dazu die Prägekosten. Daher bevorzugen viele Anleger ab einem Gewicht von einer Feinunze (31,1g) den Kauf eines Goldbarrens.

Sicher aufbewahren

Wer Gold besitzt, sollte wissen, wie und wo er es am besten lagert. Selbst Barren im Wert von zehntausend Euro sind zwar nur einige Zentimeter groß. Doch haben Einbrecher sie einmal entdeckt, können sie sie umso leichter abtransportieren.

Ganz wichtig: Verstecke zu Hause sind nicht nur dann wirklich gut, wenn sie nicht einfach zu finden sind. Wichtig ist auch, dass Erben im Todesfall von ihnen wissen. Sonst gehen womöglich große Werte verloren. Wer sein Gold dennoch zu Hause aufbewahren möchte, sollte sich daher einen (kleinen) Safe anschaffen, der versicherungstechnische Anforderungen erfüllt, um nach einem Einbruch den Verlust ersetzt zu bekommen.

Folgend zwei empfehlenswerte Tresor-Anbieter:

Alternativ bietet sich ein Schließfach bei einer Sparkasse oder einer Bank an. Im Schnitt liegen die Kosten zwischen 70 und 80 Euro pro Jahr. Dabei gilt: Je größer das Schließfach, desto teurer.

Weitere Anlageinformationen

Wer sein Portfolio mit echten Werten weiter diversifizieren möchte, findet dazu folgend zusätzliche interessante Informationen.

  • Vorteil Sachwertdepot: Neben den klassischen Sachwertanlagen Immobilien oder Edelmetalle wie Gold und Silber existiert die spannende Anlageklasse der weiteren Edelmetalle (Platin, Palladium), der Technologiemetalle inklusive „Seltene Erden“ und die der Diamanten. Lesen Sie mehr über die Anlageklasse der echten Werte und wie Sie darin auch mtl. investieren können. Anlegern bieten sich hier attraktive Gewinnchancen.
  • TRADIUM: Die Tradium GmbH, ein langjährig erfahrener, mit hoher Expertise ausgestatteter Rohstoffhändler mit Sitz in Frankfurt a. M. informiert einfach und verständlich über die Anlagemöglichkeiten für Einmalkäufer in Technologiemetalle und Seltene Erden.

Von Experten profitieren

Welche Anlagemöglichkeit ist für Sie die passende? Gemeinsam finden wir die Richtige. Vereinbaren Sie am besten direkt Ihren Wunschtermin über folgenden Button.

Wir sind für Sie da.

Wunschtermin vereinbaren

Risikohinweis

Diese unternehmerische Investition ist grundsätzlich immer mit Risiken verbunden, welche im Extremfall zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Der in Aussicht gestellte Ertrag kann nicht gewährleistet werden und auch niedriger ausfallen. Außerdem besteht eine eingeschränkte Handelbarkeit. Die ausführlichen Risikohinweise finden Sie im Verkaufsprospekt. Maßgeblich für eine Zeichnung sind der Verkaufsprospekt sowie das Vermögensanlagen-Informationsblatt, welches Sie direkt bei mir kostenlos anfordern können.

Zurück

Kontakt

INGO ALDAG
FINANZ­DIENST­LEISTUNGEN

Im Bantel 35
89174 Altheim / Alb
07340 / 967 99 10
07340 / 967 99 11
info@iaf24.de

Termin vereinbaren

Onlineberatung

Sie finden mich auch hier

Suche

Newsletter

×

Sichern Sie sich wertvolle Informationen für Ihr Vermögen!

Mit unserem Newsletter „Aktuell. Wissenswert.“ erfahren Sie, was wichtig ist.