(IV) Verantwortungsvoll und weitblickend: Bioenergie in Deutschland

Immer mehr Menschen möchten Rücksicht auf die Umwelt nehmen und suchen nach Produkten und Dienstleistungen, die verantwortungsvoll mit den Ressourcen umgehen. Dies spielt auch bei Geldanlagen eine immer größere Rolle. Gerade bei nachhaltigen Investments geht es nicht nur um bewährte Maßstäbe wie Rentabilität und Sicherheit. Ökologische, soziale sowie Kriterien rund um die Unternehmensführung werden bei der Gesamtbetrachtung mitberücksichtigt. Wie nachhaltig ein Unternehmen wirtschaftet, misst man mit den so genannten ESG-Kriterien.

E = Environmental

  • Effizienter Umgang mit Energie und Rohstoffen
  • Wahrung natürlicher Lebensräume
  • Investition in erneuerbare Energien
  • Reduktion von CO2-Emissionen
  • Vermeidung von Tierversuchen, etc.

S = Social

  • Einhaltung von Arbeitsrechten
  • Faire Arbeitsbedingungen, angemessene Entlohnung und Förderung von Aus- und Weiterbildungschancen
  • Nichtdiskriminierungs-Gebot
  • Versammlungs- und Gewerkschaftsfreiheit, etc.

G = Governance

  • überzeugende, qualifizierte Aufsichtsratsbesetzung
  • angemessene und transparente Vorstandsvergütung, die auf langfristige und nachhaltige Unternehmensentwicklung ausgerichtet ist
  • Stärkung der Aktionärsrechte, etc.

Es besteht nachweislich ein positiver Zusammenhang zwischen der Berücksichtigung von ESG-Kriterien und der Performance von Unternehmen. Nachhaltig wirtschaftende und gut geführte Firmen können daher sehr attraktive Anlagekandidaten sein. Wir bieten Ihnen neben diesen Unternehmen eine weitere erstklassige Investmentmöglichkeit:

Die Blue Energy Europe ist auf die Entwicklung und Versorgung von nachhaltigen Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien spezialisiert. Die Philosophie des Unternehmens ist maßgeblich von einer ganzheitlichen Umweltethik geprägt.

Blue Energy Europe – Entwicklung & Optimierung von Energieprojekten

Mitte 2013 von Jochen Sautter gegründet, verfolgt die Blue Energy Group mit Sitz im bayrischen Senden das Ziel, maßgeblich an ganzheitlichen CO2-Einsparungen mitzuwirken. Der Fokus der Unternehmensgruppe liegt dabei auf der Beteiligung an sowie der Entwicklung und Optimierung von Up-Cycling-Projekten zur Förderung einer nachhaltigen und ökologischen Energiegewinnung. So nutzt Blue Energy vor allem im deutschen Raum bestehende Kraftwerke mit Handycap, um sie mit Ausrichtung auf eine ganzheitliche Umweltethik in die Wirtschaftlichkeit zu führen. Maßgeblich für den Erfolg zeigt sich das kaufmännische und technische Asset-Management des Nachhaltigkeitsexperten. Neben der Übernahme bestehender Anlagen entwickelt und baut die Blue Energy auch neue Bioenergieparks.

Zwei attraktive Investitionsmöglichkeiten der Blue Energy Group

1. Unternehmensbeteiligung Bioenergiepark Senden

Bei diesem Projekt handelt es sich um die Erzeugung regenerativer Energien durch Betreiben eines Biomasseheizkraftwerks in Senden (bei Ulm). Die Blue Energy Europe hat das bestehende Heizkraftwerk angekauft mit dem Ziel dies technisch so zu optimieren, dass die Ursprungsidee der Stadtwerke, nämlich die Produktion von grünem Strom und die Gewinnung von Wärme für das Fernwärmenetz der Stadt Ulm, nun erfolgreich umgesetzt werden kann.

Durch langfristige Verträge sind Abnahme der Fernwärme und des grünen Stroms (gesetzlich geregelt durch das EEG) gesichert. Sie sind Basis für einen wirtschaftlichen Betrieb des Kraftwerkes und somit auch einer rentablen Investition Ihres Kapitals.

Die Fakten der Anlage im Überblick:

  • Laufzeit 8 Jahre
  • Verzinsung 6% p.a.
  • Zinszahlung quartalsmäßig
  • Zusätzlich Kapitalrückführung beginnend in 2021
  • Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt als Insolvenzschutz
  • Verwendung für bautechnische Optimierung und Betrieb des Biomasseheizkraftwerkes
  • Betriebswirtschaftlichkeit gesichert durch schon vorhandene langfristige Verträge mit den Stadtwerken Ulm (bis 2032!)
  • Fremdkapitalquote nur bei 60%, da das vorhandene Heizkraftwerk mit einem Wert von
    4 Millionen Euro als Eigenkapital (Sacheinlage) bewertet ist.

Sehen Sie sich den Info-Film zu dieser Anlage in unserer Mediathek an.

2. Unternehmensbeteiligung Prinz Eugen Energiepark

Die Prinz Eugen Energiepark GmbH, ein Tochterunternehmen der Blue Energy Europe, setzt auf den nachwachsenden regionalen Rohstoff Holz.  So wurde der Pelletproduktionsbetrieb technisch optimiert und wird seither mittels der Projektentwicklung wirtschaftlich erfolgreich betrieben. Für die Pelletproduktion werden ausschließlich Holzreste, zum Beispiel aus Sägewerken, verwendet. Das schließt ein Abholzen von Baumbeständen aus und sorgt für Unabhängigkeit von Energieimporten. Die Holzpellets verbrennen CO2-neutral, da nur die Menge an CO2 ausgestoßen wird, die ein Baum beim Wachstum eingebunden hat. Kurze Liefer- und Servicewege vermindern zusätzlich den CO2-Ausstoß.

Mit dem aktuellen Emissionsvolumen von lediglich 500.000 Euro werden weitere Maßnahmen zur Optimierung der Geschäftsmodells finanziert.

Eckdaten der Emission:

  • Laufzeit 3 Jahre
  • Verzinsung 5% p.a. (mit Zahlungsvorbehalt als Insolvenzschutz)
  • Zinszahlung halbjährlich
  • Tilgung endfällig
  • Nachrangdarlehen (mit qualifiziertem Rangrücktritt als Insolvenzschutz)


Sehen Sie sich den Info-Film zu dieser Anlage in unserer Mediathek an.

Treten Sie einer starken Gemeinschaft bei und profitieren davon, bereits mit kleinen Summen Großes bewegen zu können. Gerne stellen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Blue Energy Europe und deren Projekte detailliert vor.

Rufen Sie uns an unter 07340/967910, vereinbaren Sie Ihr persönliches Informationsgespräch mit uns oder fordern Sie weitere Informationen dazu an.

Zurück

Kontakt

INGO ALDAG
FINANZ­DIENST­LEISTUNGEN

Im Bantel 35
89174 Altheim / Alb
07340 / 967 99 10
07340 / 967 99 11
info@iaf24.de

Termin vereinbaren

Online-Beratung

Sie finden mich auch hier

Suche

Newsletter

×

Sichern Sie sich wertvolle Informationen für Ihr Vermögen!

Mit unserem Newsletter „Aktuell. Wissenswert.“ erfahren Sie, was wichtig ist.